Verbraucher > Soziale Maßnahmen > Sozialtarif 

Sozialtarif

Der Sozialtarif wird alle 6 Monate durch die Kommission für die Regulierung von Strom und Gas (CREG) berechnet.

Dieser vorteilhafte Tarif wird in cEUR/kWh ausgedrückt und ist bei allen Lieferanten und allen Verteilnetzbetreibern (interkommunal oder staatlich) identisch.

Vereinfacht ausgedrückt: Sozialtarif = das vorteilhafteste kommerzielle Angebot (bei den Lieferanten) + der niedrigste Tarif des Verteilnetzbetreibers.

Föderal oder regional geschützt?
ACHTUNG!

Je nachdem, ob Sie zur föderalen oder regionalen Kundenkategorie gehören, wird der Sozialtarif nicht automatisch durch die Lieferanten angewendet (siehe nebenstehend)

Falls Sie zu einer der Kategorien von geschützten Kunden im föderalen Sinne gehören :

Sie kommen in den Genuss des Sozialtarifs, wenn Sie durch einen Lieferanten oder durch Ihren Verteilnetzbetreiber (VNB) versorgt werden.

Falls Sie zu einer der Kategorien von geschützten Kunden im regionalen Sinne gehören :

Sie kommen in den Genuss des Sozialtarifs, sofern Sie durch Ihren Verteilnetzbetreiber (VNB) versorgt werden.

Schritte
Falls Sie zu einer der föderalen Kategorien von geschützten Kunden gehören:

Seit 2010 wird Ihnen der Sozialtarif in den meisten Fällen automatisch durch Ihren Lieferanten genehmigt. Sie müssen daher keine Schritte unternehmen und auch die Übermittlung einer Bestätigung an Ihren Lieferanten ist nicht erforderlich

Von nun an informiert der FÖD Wirtschaft Ihren Lieferanten oder den betreffenden VNB, falls Sie den Status eines geschützten Kunden beanspruchen und infolgedessen in den Genuss der Anwendung des Sozialtarifs kommen.

Achtung: Falls Sie feststellen, dass der Sozialtarif Ihnen nicht automatisch genehmigt wird, fordern Sie eine Bestätigung bei der zuständigen Stelle an (ÖSHZ, FÖD Soziale Sicherheit, LPA) und übermitteln Sie diese an Ihren Energielieferanten (oder Ihren Netzbetreiber, falls Sie durch diesen versorgt werden).

Das System der Bestätigungen bleibt jedoch für Kunden gültig, die nicht wünschen, dass ihre Daten automatisch verarbeitet werden.

Falls Sie zu einer regionalen Kategorie von geschützten Kunden gehören:

Um in den Genuss des Sozialtarifs für Strom und/oder Gas zu kommen, müssen Sie durch Ihren Verteilnetzbetreiber (VNB) versorgt werden und ihm jährlich das Dokument über Ihre Eigenschaft als geschützter Kunde übermitteln. Für die Anspruchsberechtigten für MAF (Höchstgrenze) müssen die Schritte, die das Recht auf den Sozialtarif für Strom eröffnen, noch durch die Regierung präzisiert werden.

Die zu übermittelnde Bestätigung ist eine Art Formular, welche entweder durch das ÖSHZ, durch das zugelassene Schuldnerberatungszentrum oder durch den bestimmten Schuldnerberater ausgefüllt werden muss (siehe „Formulare“).

Falls die Person, die das Recht auf den Sozialtarif eröffnet, nicht der Inhaber des Zählers ist, muss der Bestätigung eine Aufstellung über die Haushaltszusammensetzung beigelegt werden.

Der Verteilernetzbetreiber muss den Erhalt des durch den Kunden übermittelten Dokuments innerhalb von 5 Arbeitstagen bestätigen und ihm gegenüber angeben, ob der Sozialtarif für ihn anwendbar ist.

Broschüren

Die CWaPE hat eine Informationsbroschüre erstellt: Diese stellt die Bewilligungsvoraussetzungen des Sozialtarifs und die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um diesen Sozialtarif zu bekommen, dar.

Faltblatt für Sozialtarif

Formulare
Unten finden Sie Modelle für zu übermittelnde Bestätigungen, um den Sozialtarif zu erhalten:
Nützliche Dokumente