Erzeuger > Leistung > 10 kW > Verfahren ab 01.07.2014 

Anwendbares Verfahren für Produktionseinheiten, die nicht über eine definitive Genehmigung* vor dem 1. Juli 2014 oder eine ordnungsgemäße AOEA-Kontrolle vor dem 1. Juli 2014 verfügen.

* Umweltgenehmigung oder einheitliche Genehmigung

Sie haben ein Projekt?

Hier die Schritte, die Sie befolgen müssen

  • Antrag auf Reservierung von grünen Bescheinigungen

    Bringen Sie vor der Umsetzung Ihrer Anlage einen Antrag auf Reservierung bei der Verwaltung ein. Für weitere Informationen zum Reservierungsverfahren beachten Sie bitte die Webseite der Verwaltung.

    Im Rahmen dieses Antrags auf Reservierung sind mehrere Schritte erforderlich, einige davon gegenüber der CWaPE. Unten finden Sie nützliche Links, um diese zu erfüllen.

  • Zertifizierung Ihrer Anlage (Herkunftsnachweis)

    Vor der Genehmigung von grünen Bescheinigungen muss Ihre Anlage durch eine für grüne Bescheinigungen in der Wallonischen Region zugelassene Behörde zertifiziert werden.

    Die zugelassene Behörde stellt einen Herkunftsnachweis aus, welcher bescheinigt, dass Ihre Anlage den Vorschriften des Zählcodes entspricht. Dieser Zählcode (verfügbar über diesen Link) gibt den Grundsatz und die Methoden vor, die für die Messungen der Energiemengen angewendet werden, die bei der Berechnung der Anzahl grüner Bescheinigungen, die für die Erzeugungsanlagen von Ökostrom zu gewähren sind, berücksichtigt werden müssen.

    Achtung: Ihr Erzeugungsstandort wird die Gewährung von GB und ggf. GHG nur für eine Erzeugungsperiode von 15 Jahren ab der Ablesung zur Initialisierung der Zähler, die durch Ihre zugelassene Behörde für grüne Bescheinigungen getätigt wurde, in Anspruch nehmen können.

  • Antrag auf Genehmigung grüner Bescheinigungen und Herkunftsnachweis-Labels

    Sobald Ihre zugelassene Behörde den Herkunftsnachweis erstellt hat, sendet sich das Original an die CWaPE (und eine Kopie an den Erzeuger). Diese Sendung dient als Antrag auf Genehmigung von GB und GHG. Kein Antrag kann jemals direkt durch den Erzeuger an die CWaPE geschickt werden.

    Ab dem Empfang des Herkunftsnachweises durch die CWaPE überprüft diese, ob Ihr Erzeugungsstandort den Bedingungen entspricht und übermittelt ihre Entscheidung per Post innerhalb einer Frist von 30 Tagen.