Erzeuger > GB-Markt > Unterstützungsmechanismen 

Prinzip: Unterstützungsmechanismus

Gut zu wissen

* Mit Ausnahme von Anlagen mit einer entwickelbaren Nettoleistung von ≤ 10 kWe, welche in einem vereinfachten Verfahren behandelt werden (AGW-PEV, Art. 6 und Art. 7, §2.), in dem der HN direkt durch die CWaPE erstellt wird.

** Durch diesen Vorgang werden grüne Bescheinigungen in der Datenbank storniert und unbrauchbar gemacht.

*** Eine Reduzierung der Quote ist für Endkunden vorgesehen, die mehr als 1,25 GWh je Quartal und je Sitz der Nutzung verbrauchen und welche eine Vereinbarung mit der Wallonischen Region zwecks Verbesserung der Energieeffizienz unterzeichnet haben (AGW-PEV, Art. 25, §5)

Jeglicher Erzeugungsstandort für Grünstrom muss Gegenstand eines Vorab-Antrags auf Genehmigung (VA) von grünen Bescheinigungen (GB) bei der CWaPE sein. Diesem Antrag* ist eine von einer zugelassenen Prüfstelle erteilte Bescheinigung zum Herkunftsnachweis (BHN) beizufügen, welche die Konformität der Anlage bestätigt. Nachdem der Antrag von der CWaPE bewilligt wurde, wird die Erzeugungsanlage in der Datenbank der CWaPE (1) registriert und erhält für die Dauer von 10 oder 15 Jahren eine GB.

Der Erzeuger übermittelt vierteljährlich Zählerablesungen an die CWaPE. Auf dieser Grundlage erteilt die CWaPE die GB für den Erzeugungsstandort (2). Der Erzeuger, der GB besitzt, kann deren Verkauf mit jedem Käufer, der auf dem Markt für GB aktiv ist (3), aushandeln, unabhängig vom Verkauf des erzeugten physikalischen Stroms (4). Diese GB haben eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren.

Die von den Versorgern in der Wallonie angegebene und teils von den Netzbetreibern gemessene Strommenge wird der CWaPE vierteljährlich übermittelt. Auf der Grundlage dieser Angaben sind die Versorger und Netzbetreiber verpflichtet, ** pro Quartal eine Quote von GB im Verhältnis zu der in diesem Quartal gelieferten Strommenge an die CWaPE *** abzugeben. Pro fehlender GB wird eine Geldstrafe von 100 € verhängt (5).

Als Alternativlösung für den Verkauf grüner Bescheinigungen sieht das Dekret ein System der Abnahmeverpflichtungen durch den lokalen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB Elia) zu einem garantierten Mindestpreis von 65 € vor (6). Diese GB werden ungültig gemacht und dürfen nicht mehr auf dem Markt für GB verkauft werden.

< > Auch die Bundesregierung hat einen garantierten Mindestpreis vorgesehen (VNB Elia). So beträgt der garantierte Preis für photovoltaische Systeme beispielsweise € 150 je MWh. Anschließend können die vom ÜNB gekauften grünen Bescheinigungen auf dem Markt für GB weiterverkauft werden (7).

Für eine detaillierte Beschreibung des Mechanismus für die grünen Bescheinigungen sowie für die wichtigsten Gesetzesänderungen beachten Sie bitte den ersten Teil des Besonderen Jahresberichts 2015 über die Entwicklung des Marktes für grüne Bescheinigungen