Erzeuger > Garantierter föderaler Preis 

Garantierter förderaler Preis

Gemäß dem Königlichen Erlass vom 16. Juli 2002 bezüglich der Einführung von Mechanismen zur Förderung der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (EEQ) ist der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Elia im Rahmen seines öffentlich-rechtlichen Auftrags verpflichtet, dem Ökostromerzeuger auf dessen Antrag die gewährten grünen Bescheinigungen zu einem je nach Erzeugungstechnologie festgelegten Mindestpreis abzukaufen: Diese Kaufverpflichtung beginnt mit der Inbetriebsetzung der Erzeugungsanlage für einen Zeitraum von zehn Jahren.

Am 18. Januar 2013 wurde der Königliche Erlass vom 16. Juli 2002 abgeändert. Unter anderem begrenzt er nun diese föderale Kaufgarantie für grüne Bescheinigungen im Bereich Meer-Wasserkraft und im Bereich Off-Shore-Windkraft sowie - für regionale grüne Bescheinigungen - auf Solar-Photovoltaikanlagen, die vor dem 1. August 2012 in Betrieb genommen wurden (siehe Tabelle unten).

Föderale Kaufgarantie für wallonische GB (AR vom 16.07.2002, abgeändert durch den AR vom 18.01.2013)
ProduktionstechnologiePreis pro MWhe-SER
Solarenergie (Einheiten, die vor dem 01.08.2012 in Betrieb gesetzt wurden)150 EUR

In der Wallonischen Region sind in der Praxis nur die genehmigten grünen Bescheinigungen für Photovoltaik-Anlagen von diesem System betroffen, welche vor dem 01.08.2012 (Datum der Inbetriebsetzung der Bescheinigung der maßgeblichen Herkunftsgarantie) in Betrieb gesetzt wurden, sowie für den Teil der Leistung, der nicht von einem Multiplikationskoeffizienten betroffen ist (je nach Fall > 10 oder 250 kWc), da in diesem Fall (Genehmigungsquote von 1 GB/MWh) der Kaufwert dieser grünen Bescheinigungen durch den GRT 150 EUR/GB beträgt. Dies ist höher als die Strafe von 100 EUR pro fehlender grüner Bescheinigung (und somit als die regionale Garantie von 65 EUR/GB).

Der ÜNB (Elia) muss diese grünen Bescheinigungen auf dem Markt anbieten, um die Kosten dieser Rückkaufverpflichtung zu decken. Der Netto-Saldo, der sich aus der Differenz zwischen dem Kaufpreis der grünen Bescheinigung durch den ÜNB und dem Verkaufspreis auf dem Markt ergibt, wird durch einen Aufschlag auf die Tarife für den Anschluss an das Transportnetz und dessen Benutzung finanziert.

Königlicher Erlass vom 21. Dezember 2012 hinsichtlich Änderungen des Königlichen Erlasses vom 16. Juli 2002 bezüglich der Einrichtung von Mechanismen für die Förderung von Strom, der auf Grundlage von erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird

Königlicher Erlass vom 16. Juli 2002 bezüglich der Einrichtung von Mechanismen für die Förderung von Strom, der auf Grundlage von erneuerbaren Energiequellen erzeugt wird