DE

Chercher sur le site

Seinen Zähler ablesen

Einen Zähler abzulesen bedeutet, die Zählerstände zu notieren, um sie zu übermitteln. 

Der Zählerstand besteht aus den Zahlen, die in einem oder mehreren Rahmen auf Ihrem Zähler angezeigt werden (je nach Typ Ihres Zählers), gefolgt von der Einheit (kWh für Strom, m³ für Gas). 
 

Bild
Relevé de compteur

Die Zählerablesungen können folgendermaßen erfolgen: 

  • Auf Ersuchen Ihres VNB, damit er Ihren Zählerstand Ihrem Versorger übermitteln kann. Letzterer erstellt dann Ihre Rechnung zur Regularisierung oder Ihre Endabrechnung.
  • Wenn Sie den Anbieter wechseln. Diese Zählerablesung ermöglicht es Ihrem früheren Versorger, Ihre Abschlussrechnung zu erstellen und Ihrem neuen Versorger, Ihre monatliche Vorschussrechnung zu erstellen.
  • Bei einem Umzug ermöglicht der dem Versorger der alten Adresse übermittelte Zählerstand es diesem, die Abschlussrechnung zu erstellen und den Anteil des Verbrauchs zu bestimmten, der dem früheren Bewohner zukommt.
  • Bei einem Einzug ermöglicht der dem Versorger der neuen Adresse übermittelte Zählerstand es diesem, die Verrechnung zu beginnen.

Einen elektrischen Zähler ablesen

Der Eintarifzähler und der Zähler mit ausschließlichem Nachttarif

Eintarifzähler oder einfacher Zähler, der nur eine Skala hat. Tragen Sie die Ziffern des Zählerstandes vor dem Komma sowie die Ziffern hinter dem Komma (roter Rahmen) ein, wenn das Dokument Platz für diese Ziffern vorsieht.  Dieser Ablauf gilt auch für den Zähler mit ausschließlichem Nachttarif.

Überprüfen Sie auch die Nummer Ihres Stromzählers: sie muss der auf dem Dokument angegebenen Nummer entsprechen.

Der Doppeltarifzähler

Der Doppeltarifzähler registriert den Strom und unterscheidet zwischen Spitzenlastzeiten und Niederlastzeiten. Er umfasst zwei Skalen. Üblicherweise befindet sich die Skala für die Spitzenlastzeiten oben, man kann die Spitzenlastzeiten und die Niederlastzeiten aber auch durch eine kleine Sonne oder eine „I“ in römischen Ziffern vor der Skala bzw. eine kleinen Mond oder eine „II“ in römischen Ziffern unterscheiden. 

Tragen Sie die Ziffern vor und nach dem Komma auf dem Dokument ein, wenn das Dokument Platz für diese Ziffern vorsieht. 

Der Budgetzähler

Hier ist es besonders wichtig, sich zu vergewissern, dass die Karte zur Abrechnung dieselbe Nummer wie ihr Zähler hat. 

Lesen Sie dann den Zählerstand auf der elektronischen „Budgetzähler“-Einheit ab. Scrollen Sie durch die Informationen auf dem Bildschirm, indem Sie auf die Taste „Informationen“ des Budgetzählers drücken.

Sie müssen die Karte zum Aufladen nicht in das Lesegerät einführen, um mit der Taste „Informationen“ zu den Zählerständen zu gelangen.

Für einen Eintarifzähler: Drücken Sie sechsmal auf die Taste „Informationen“. Beim sechsten Tastendruck zeigt die Skala der Einheit den elektronischen Zählerstand für den Tarif der Spitzenlastzeiten an. 

Für einen Doppeltarifzähler:  Der siebte Tastendruck zeigt den elektronischen Zählerstand für den Tarif der Spitzenlastzeiten in kWh und der neunte Tastendruck zeigt den Zählerstand für den Tarif der Niederlastzeiten in kWh an.

Beenden Sie den Vorgang mit der Ablesung des Zählerstandes des mechanischen Zählers. 

Der Zweirichtungszähler und der intelligente Zähler

Ein Doppelstromzähler ist ein Zähler, der den aus dem Netz entnommenen Strom sowie den in das Netz eingespeisten Strom registrieren kann. 

Der intelligente Zähler hat dieselben Eigenschaften wie ein Doppelstromzähler und zusätzlich die Fähigkeit zur Fernablesung der Daten. 

Dieser Zählertyp ist bei den Prosumern zu finden.

Je nach Wahl des Prosumers gibt es zwei oder vier Zählerstände (Eintarif- oder Doppeltariftarifzähler) 

Auf dem Bildschirm (es kann hier bis zu vier Skalen geben) werden digitale Codes (OBIS-Codes) angezeigt.

181: Verbrauch bei Tag

182: Verbrauch bei Nacht

281: Produktion bei Tag

282: Produktion bei Nacht

Für die regelmäßigen Ablesungen muss ein Netzbenutzer, der über einen intelligenten Zähler verfügt, seine Zählerstände nicht mehr an seinen VNB übermitteln.  Letzterer liest sie automatisch aus der Ferne ab.

In ZWEI FÄLLEN muss der Netzbenutzer dennoch seine Zählerstände übermitteln: 

  • Auf Ersuchen des VNB bei der regelmäßigen Ablesung für Zähler, deren kommunizierende Funktion noch nicht gegeben ist (vor allem zu Beginn des Einsatzes intelligenter Zähler);
  • Bei einem Umzug oder Einzug (Ausfüllen des Formulars für die Energieübernahme)

Bei intelligenten Zählern entsprechen die in den Marktabläufen verwendeten Zählerstände 00:00:00. Infolgedessen haben die vom Verteilnetzbetreiber aus der Ferne abgelesenen Zählerstände Vorrang von jenen, die vom Netzbenutzer übermittelt wurden.

 

Einen Gaszähler ablesen

Ein Gaszähler hat nur eine Skala und ist in allen Behausungen identisch. 

Im Gegensatz zu elektrischen Zählern hat er nur ein Zeitfenster für den Verbrauch. Die Gastarife hängen von der Verbrauchsklasse hab. 

  • Stellen Sie sicher, dass die Nummer Ihres Zählers mit jener auf Ihrem Formular übereinstimmt. 
  • Notieren Sie die Zahlen vor dem Komma auf dem Formular. Notieren Sie nicht die Zahlen nach dem Komma (roter Rahmen), es sei denn, es wird im Dokument ausdrücklich verlangt. 

Für einen Budgetzähler – Gas:

  • Stellen Sie sicher, dass die Nummer Ihres Zählers mit jener auf Ihrem Formular übereinstimmt. 
  • Lesen Sie die Zählerstände auf dem elektronischen Zähler ab: Drücken Sie sechsmal auf den grauen Pfeil des Zählers 
  • Notieren Sie schließlich die Zählerstände auf dem mechanischen Zähler. 
Bild
Important

Impacts des inondations sur les réseaux d'électricité et de gaz

Plusieurs régions du pays connaissent actuellement des problèmes d’approvisionnement en électricité et en gaz suite aux intempéries du 15 juillet dernier. 
La situation évoluant constamment, n’hésitez pas à consulter les pages internet des GRD, ainsi que leurs pages Facebook, pour toute question pratique au sujet de votre alimentation ou tout signalement de dégât constaté au réseau. 
•    Page Intempéries d'Ores
•    Page Facebook d'Ores
•    Page Intempéries de RESA
•    Page Facebook de RESA
•    www.aieg.be
•    www.aiesh.be
•    www.rew.be


La CWaPE est en contact avec les GRD et suit l’évolution de la situation. La CWaPE communiquera les informations utiles aux consommateurs avec le Service régional de médiation pour l’énergie (SRME), Le SRME apportera également son aide aux sinistrés afin de contribuer à la résolution des situations problématiques le plus rapidement et efficacement possible.
La CWaPE tient à exprimer son plus profond soutien aux personnes, familles et entreprises sinistrées, et marque pleinement sa confiance dans les équipes des gestionnaires de réseau qui mettent tout en œuvre pour rétablir autant que possible la situation, en dépit des difficultés opérationnelles rencontrées.